Die Diakonie Katastrophenhilfe ist neben dem evangelischen Hilfswerk Brot für die Welt und dem Bundesverband Diakonie Deutschland, Teil des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung e.V. mit Sitz in Berlin.
Die Diakonie Katastrophenhilfe leistet weltweit humanitäre Hilfe und unterstützt Menschen, die Opfer von Naturkatastrophen oder Krieg und Vertreibung geworden sind. 

Die Stelle ist im Team Lateinamerika und Karibik angesiedelt und überwiegend für Projektförderungen in den Ländern Haiti und Kolumbien zuständig. Änderungen sind bei Bedarf möglich.
Das Aufgabengebiet umfasst:
  • selbständige Bearbeitung von Projekten von Antragsstellung, Trägerprüfungen, Begleitung bis Projektabschluss
  • Erstellung von Vorlagen für Entscheidungsgremien
  • Beantragung, Umsetzung und Abrechnung öffentlicher Mittel
  • Abwicklung und Überwachung des Mitteltransfers
  • inhaltliche Steuerung der Gesamtprojektportfolios für die zugewiesenen Länder bzw. Katastrophen
  • Identifizierung von Unterstützungs- und Qualifizierungsbedarf für Partnerorganisationen
  • Koordination mit anderen Akteuren der Humanitären Hilfe
  • Abstimmung mit den Auslandsbüros und Beratern der Diakonie Katastrophenhilfe
  • allgemeine administrative Tätigkeiten
Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:
  • erfolgreich abgeschlossenes (Fach)-Hochschulstudium/Bachelor in einem relevanten Fach
  • mehrjährige Berufserfahrung und Auslandserfahrung
  • gute Französisch-, Spanisch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse der humanitären Hilfe
  • Kenntnisse in Betriebswirtschaft/Finanzen/Projektmanagement
  • gute MS-Office Kenntnisse
  • Flexibilität, Schnelligkeit und Sorgfalt
  • Bereitschaft zu Teamarbeit und zu flexiblen Arbeitszeiten sowie Auslandsreisen
  • hohes Interesse an kirchlichen Fragestellungen und die Identifikation mit dem kirchlichen Auftrag der Diakonie Katastrophenhilfe
  • interkulturelle Kompetenz
  • Tropentauglichkeit
Wir bieten Ihnen:
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Kerstin Beger (Tel.: 030 / 65211-1706) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Corinna Schlagloth aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1565).

Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.

Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 11, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 29. September 2021.