Die Abteilung und ihre Referate sind für die Förderung von Projekten und Programmen im Rahmen der finanziellen, personellen Förderung und fachlichen Beratung von lokalen Partnerorganisationen sowie der regionalspezifischen Lobby- und Advocacy Arbeit  in den genannten Regionen zuständig.
Das Aufgabengebiet umfasst:
  • Erfassung von Förderanträgen und Maßnahmen in der Fachanwendung und Pflege der projektträgerbezogenen Daten
  • Erstellen von Ablehnungsschreiben nach Anweisung
  • Ausstellung von Bewilligungen und Verträgen nach Anweisung
  • Anlegen von Projektakten, allgemeine Ablage, Archivierung
  • Ausführen von Überweisungen von Projektmitteln
  • Überwachung der Berichtseingänge, Bearbeitung des Mahnwesens
  • Terminüberwachung (Bewilligungsverfahren, Planung, Berichtsstichtage, Abwesenheiten im Referat usw.)
  • allgemeines Büromanagement sowie Sitzungsvor- und Nachbereitung
  • Unterstützung der zuständigen Referatsleitung bei der Mittelüberwachung (Verwaltung und Programm), Erstellung statistischer Übersichten
  • Standard- und allgemeine Korrespondenz (deutsch und fremdsprachliche), sowie Übersetzungen allgemeiner Art
  • Besucherbetreuung und Besuchsorganisation, Organisation von Dienstreisen
  • Veranstaltungsmanagement
Sie erfüllen folgende Voraussetzungen:
  • abgeschlossene Ausbildung als Fremdsprachensekretär/in, Bürokaufmann/frau oder vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Kenntnisse in Englisch in Wort und Schrift und einer weiteren Sprache
  • Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit im Team
  • Gründlichkeit, Eigenständigkeit, Dienstleistungsorientierung
  • Entwicklungspolitisches Interesse
  • Geschick im Umgang mit Menschen in unterschiedlichen Kontexten
  • Reflexion christlicher Werte im täglichen Handeln
  • Gelassenheit und Humor wünschenswert
Wir bieten Ihnen:
  • flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitsbedingungen
  • betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeiten zur Weiterbildung
  • tariflicher Urlaub von 30 Tagen und Sonderurlaubsmodelle
  • gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und eigene Fahrradgarage

Für Rückfragen steht Ihnen die Referatsleiterin Ute Bartels (Tel.: 030 / 65211-1480) gerne zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Herr Benjamin Weiß aus der Personalabteilung (Tel.: 030 / 65211-1414).
 
Vielfalt ist uns wichtig. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen ungeachtet ihrer ethnischen, nationalen oder sozialen Herkunft, des Geschlechts, einer Behinderung, des Alters oder ihrer sexuellen Identität.
 
Die Mitgliedschaft in einer evangelischen oder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) angehörenden Kirchen ist uns wichtig. Bitte geben Sie Ihre Religions- und Konfessionszugehörigkeit bei der Bewerbung an.
 
Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD, Entgeltgruppe 9a, nach der Dienstvertragsordnung der Evangelischen Kirche in Deutschland (DVO.EKD).
 
Bitte bewerben Sie sich bis zum 23. August 2019.